Direkt zum Hauptbereich

Prüfung der KG-Verordnung vor Beginn der Behandlungen

Stichworte: Rezeptvorprüfung, AGB´s, Terminvereinbarung, Zuzahlungen, Verordnungen für Heilmittel, Krankengymnastik, Manuelle Therapie

Liebe Patienten,
grundsätzlich haben Sie und wir zwei Wochen (14 Tage nach Ausstellung des Rezeptes / Verordnung) Zeit, dass mit den Behandlungen begonnen werden kann. Bevor wir jedoch anfangen, prüfen wir Ihr Rezept auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Dazu sind wir durch den Rahmenvertrag mit den Krankenkassen verpflichtet. Unrichtige oder unvollständige Rezepte können zur Totalabsetzung führen, mit anderen Worten, wir bekämen kein Geld für unsere erbrachten Leistungen. Zwar sind Ärzte seit dem 1.4.2017 verpflichtet, mittels einer zertifizierten Software korrekte Rezepte auszustellen, doch unsere Erfahrungen entsprechen dem leider nicht. Auch die Vorbereitung einer Doku oder Honorarvereinbarung ist zeitaufwendig und wird in unserem Backoffice mit Ruhe und Sorgfalt vorbereitet.
Wenn alles in Ordnung ist, können Termine vereinbart werden und wir teilen Ihnen Ihre Zuzahlung mit, es sei denn, Sie sind von den Zuzahlungen befreit (gilt nur für gesetzlich Versicherte).  Alle Patienten müssen unsere AGB´s lesen und unterschreiben, bevor wir mit den Behandlungen beginnen. Wenn alle diese (lästigen, aber nützlichen) Formalitäten abgewickelt sind, können wir uns auf die Behandlungen konzentrieren und stehen Ihnen als Team mit unserer ganzen Kompetenz zur Verfügung. Wir weisen darauf hin, dass wir ohne die Vorbereitung auf die Behandlungen keine Termine vergeben können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Praxis-Team

Unsere Vorgehensweise in Stichworten:
1. Sie haben eine Verordnung für Krankengymnastik o.ä. Heilmittel erhalten und wollen durch unsere Praxis behandelt werden.
2. Sie kontaktieren uns bitte telefonisch unter 0211- 36 779 227.
3. Sie schicken uns die Verordnung per SMS, per e-mail zu oder werfen Sie in unseren Postkasten (die Mobilnummer für den SMS-Kontakt erhalten Sie im Gespräch).
4. Wir prüfen die Verordnung schnellstmöglich, legen Ihre Doku mit Ihren Stammdaten an oder bereiten die Honorarvereinbarung vor. 
5. Wenn alles in Ordnung ist, teilen wir Ihnen Ihre Zuzahlung (nur gesetzlich Versicherte) mit und vereinbaren einen oder mehrere Termine.
6. Sie unterschreiben unsere AGB´s.
7. Wir beginnen mit den Behandlungen. Ein Vorteil: Sie behalten Ihre(n) Therapeutin/en während der gesamten Behandlungsdauer (Ausnahme in Urlaubszeiten).

7 Schritte zum Erfolg :-)

Für mehr Informationen zur Praxis schauen Sie bitte unter:
http://richtersrelaxman.blogspot.de/2017/03/hallo-und-herzlich-willkommen.html
http://richtersrelaxman.blogspot.de/2017/03/praxis-regeln-agbs.html
http://richtersrelaxman.blogspot.de/2017/03/honorarvereinbarung-und.html







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Impressum

Impressum - Angaben gemäß §5 TeleMedienGesetz:

Richter´s Relaxman GmbH
Praxis für Physiotherapie & Alltagsbegleitung §45a SGB XI
Neumannstr. 21
40235 Düsseldorf

Postanschrift:
Richter´s Relaxman GmbH
Postfach 10 43 13
40034 Düsseldorf

Tel. 0211 - 36 779 227
e-mail: info(at)richters-relaxman.de

Steuernummer DE 133 / 5864 / 0596
Umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr.14 UStG.
Alle Präventionsangebote unterliegen der Kleinunternehmensregelung. Eine Umsatzsteuer wird nicht erhoben.

Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf
Registernummer: HRB 40 966 / Eintragung im Handelsregister. 
Tag der Gründung: 17.5.2001
Sitz: Düsseldorf
IK 440 508 207 (Physiotherapie)
IK 460 505 180 (Alltagsbegleitung)

Die Gesellschaft wird vertreten durch Ihren geschäftsführenden Gesellschafter  Hr. Dipl.-Biol. Volker H. Richter, Physiotherapeut, Sektoraler Heilpraktiker (Physiotherapie)
Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Düsseldorf - Medizinalaufsicht -, Kölner Str. 180, 40227 Düsseldorf
Berufsbezeichnung: Physiotherapeut und Sektoraler Heilp…

Angebote zur Unterstützung im Alltag - Einzelbetreuung nach §45a SGB XI

Erweiterung des Leistungsspektrums von PhysiotherapeutInnen
Wir haben am 19.5.2016 die Genehmigung der Bezirksregierung Düsseldorf erhalten, sogenannte "niederschwelligen Betreuungsleistungen / Alltagsbegleitung nach §45b SGB XI" anzubieten und durchzuführen*. Durch die Pflegegesetzreform von 2017 heisst unser Angebot nun "Unterstützung im Alltag - Einzelbetreuung nach §45a SGB XI". Was dies im Einzelnen beinhalten kann, erfahren Sie hier. Physiotherapeuten gelten nach dem Wohn- und Teilhabegesetz aus dem Jahr 2014 als Fachkräfte in der sozialen Betreuung. Hausbesuche gehören ja zum physiotherapeutischen Alltag. Alltagsbegleitung ist eine sehr sinnvolle (und abwechslungsreiche) Kompetenz-Erweiterung und Vergrösserung unseres Handlungsspektrums.
Neben den Pflegeleistungen sind diese Unterstützungsangebote ein wichtiger Baustein in der Versorgung von pflege- und hilfebedürftigen Menschen (die Alltagsbegleitung / Alltagsbetreuung dabei bitte nicht mit der "Gesetzli…

Philosophie und Behandlungsschwerpunkte

Stichworte: Beratung, Allg. Krankengymnastik, Geronto-Physiotherapie, Hausbesuche, Manuelle Therapie (D.G.M.M.), Medizinische Massagen, Säuglingsbehandlungen, Mobile Massage, Mobile Physiotherapie, Gesundheitsvorsorge, Wellness-Massagen, Entspannungsmassagen, Entspannungstechniken, Atem- und Lösungstherapie nach Schaarschuch / Haase, Wärmetherapie, CMD-Behandlungen, Alltagsbegleitung nach §45a SGB XI.

Leistungsspektrum - Was wir anbieten und was wir nicht anbieten
Neben den üblichen Leistungen in der Krankengymnastik / Physiotherapie z.B. gemäss dem Leistungsverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen sind wir schwerpunktmässig eine manual-therapeutische (Heilmittel "Manuelle Therapie") und klassisch-krankengymnastische Praxis (Heilmittel "Allg. Krankengymnastik"). Wir arbeiten noch direkt am und vor allem mit dem Patienten und zwar von Anfang bis Ende - will heissen, dass wir keine Fitnessgeräte benutzen. Wir legen noch wert auf die Arbeit mit unseren Händen und der …