Posts

Es werden Posts vom 2014 angezeigt.

Krafttraining für den Rücken?

Irreführende Werbung
Durch massive Bewerbung von Fitnessstudio-Ketten ist in den letzten Jahren der Irrglaube entstanden, dass Krafttraining hilfreich / förderlich bei Rückenschmerzen oder gar präventiv sei. Jedes Krafttraining an Geräten ist jedoch sowohl aus biologischer als auch aus physiotherapeutischer Sicht Gift für den Rücken!

Wissenschaftliche Studien widerlegen Werbeaussagen
Die Rückenmuskulatur, insbesondere die sogenannte autochthone Rückenmuskulatur, wird eben nicht durch Krafttraining aufgebaut, sondern in erster Linie durch Dehnung und Bewegung. Die autochthone Rückenmuskulatur besteht vorwiegend ausTyp-I-Muskelfasern (bis zu 75%) während die sogenannte schnelle Muskulatur wie z.B. der Bizeps oder der grosse Oberschenkelmuskel mehr aus Typ II-Fasern bestehen (3). 
Das unterschiedliche Verhältnis von Muskelfasertypen zwischen Arm- / Beinmuskaltur und der Rückenmuskulatur liegt in seinen unterschiedlichen Funktionen begründet. Der Rücken insbesondere der mittlere Rücken und de…

Physiotherapeutische Atemtherapie

Verwendung von verschiedenen Ansätzen
Es gibt sehr viele Ansätze für eine Atemtherapie. Die bekanntesten entstammen allgemein aus der Meditation und dem Yoga. In unserer Praxis werden Sie mit Techniken aus dem klassischen Hatha-Yoga, aus der Stimmbildung und nach der sogenannten "Atem- und Lösungstherapie" nach den beiden Krankengymnastinnen Alice Schaarschuch / Hedi Haase (†) behandelt. Dieser Ansatz ist im Übrigen Teil der Ausbildung zum Physiotherapeuten. Atmung hat sehr viel mit Körperwahrnehmung und dem richtigen Verhältnis von Anspannung und Entspannung zu tun. Deshalb ist ein Schwerpunkt der Atemtherapie, Körperempfindungen wieder besser wahrzunehmen, Anspannungen zu spüren und gezielt eine Lösung und Entspannung von Brust und Bauch herbeizuführen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Funktion des Zwerchfells - als Hauptatemmuskel - bestmöglichst durch Massagen und spezielle Atemübungen wieder herzustellen. Unsere Patienten lernen auch wichtige Atemübungen zur täglichen An…

Nordic Walking

Vorteile des Nordic-WalkingsAls das Nordic Walking (kurz NW) vor ca. 15 Jahren in Deutschland populär wurde, dachte ich eher an eine neue Marketingstrategie von pfiffigen Unternehmern und bezweifelte, dass es auch nur einen gesundheitlichen Mehrnutzen gegenüber normalem Gehen oder Laufen hätte. Ich habe meine Ansicht allerdings geändert, nachdem ich nun selbst über 1500 Kilometer mit den Stöcken gegangen bin und deutliche Veränderungen gespürt habe:
• meine Rückenschmerzen verschwanden
• meine Ausdauer verbesserte sich deutlich
• meine Bein- und Gesäßmuskulatur wurde wieder deutlicher sichtbar

Die Vorteile, die ich als Physiotherapeut sehe, sind: Nordic Walking (NW) ist
• gelenkschonend
• verhindert Überanstrengung (das Gehen kann besser dosiert werden als Laufen, NW ist deshalb besonders geeignet für Untrainierte und Übergewichtige / Fettleibige)
• ist auch im Winter praktikabel und relativ sicher (Jogger laufen z.B. Gefahr auf Laub auszurutschen)
• die Gefahr von Muskelkrämpfen und Zerrung…